(Familien-) Aufstellungen

Aufstellungen bzw. die Familienaufstellung sind Methoden aus den therapeutischen Verfahren Psychodrama und Systemische Familientherapie. Im Gruppensetting werden Personen stellvertretend für Familienmitglieder, Freunde, KollegInnen etc., aber auch innere Werte und Vorstellungen im Raum positioniert und miteinander in Beziehung gesetzt werden. Dadurch kann das Beziehungsgeflecht sicht- bzw. erlebbar gemacht werden. 

Aufstellungen können auch im Einzelsetting mit Hilfe von Figuren und Symbolen zum Beispiel auf einem Familienbrett oder mit Hilfe von Stühlen im Raum erfolgen.

Diese Personen bieten (Familien-) Aufstellungen in der Praxis Ungargasse an:

Alexandra Pölzl

Mag. Alexandra Pölzl, MSc

Gründerin der Praxis Ungargasse und Psychotherapeutin.

Mag. Nadine Wickert, MSc

Gründerin der Praxis Ungargasse und Psychotherapeutin.

Foto von Johannes Frass

Mag. Johannes Frass


Lebensberater und Coach für Berufsorientierung. Johannes Frass bietet Aufstellungen auf dem Systembrett.

Foto von Anne Riess

Anne Riess


Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision.

Copyright: Sabine Windsor

Jennifer Tschürtz

Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision.