Psychodrama

Psychodrama ist eine wissenschaftlich international anerkannte und vom Bundesministerium für Gesundheit zugelassene Psychotherapiemethode.


Das Psychodrama wurde von Jakob Levy Moreno (1889 – 1974) zunächst in Wien, später dann in den USA als Gruppenpsychotherapie entwickelt. Heute kommt Psychodrama in vielfältigen Formen und Settings zum Einsatz: In der Einzel-, Paar- und Gruppenpsychotherapie ebenso wie in der Supervision, Erwachsenenbildung, im Coaching oder in der Organisationsberatung.

   

Im Psychodrama wird "die Wahrheit der Seele durch Handeln ergründet" (Moreno). Das heißt, im Psychodrama kann ein Konflikt nicht nur im Gespräch thematisiert werden (wie in anderen Psychotherapierichtungen auch), sondern darüber hinaus mithilfe vielfältiger Techniken, Materialien und Aufstellungsmethoden dargestellt und in Handlung umgesetzt werden. Aus diesem Grund wird das Psychodrama häufig als sehr realitäts- und praxisnah empfunden.


Diese Therapeutinnen arbeiten mit der Methode Psychodrama in der Praxis Ungargasse:

Alexandra Pölzl

Mag. Alexandra Pölzl, MSc

Gründerin der Praxis Ungargasse und Psychotherapeutin.

Mag. Nadine Wickert, MSc

Gründerin der Praxis Ungargasse und Psychotherapeutin.

Copyright: Sabine Windsor

Jennifer Tschürtz

Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision.